DRUCKEN

Knappschaftssold



zum Seitenanfang springen

Eintritt des Versicherungsfalles


Ein Anspruch auf Knappschaftssold besteht für männliche Versicherte frühestens ab Vollendung des 45. Lebensjahres.

zum Seitenanfang springen

Allgemeine Anspruchsvoraussetzung (Wartezeit)


Für den Knappschaftssold müssen 240 knappschaftliche Versicherungsmonate innerhalb von 360 Kalendermonaten (=30 Jahre) vor dem Stichtag vorliegen.

Während der für die Erfüllung der Wartezeit erforderlichen Versicherungsmonate müssen wenigstens durch 120 Monate wesentlich bergmännische oder ihnen gleichgestellte Arbeiten verrichtet worden sein.

zum Seitenanfang springen

Höhe des Knappschaftssoldes


Die Höhe des Knappschaftssoldes beträgt für das laufende Kalenderjahr monatlich EUR 112,79 brutto, abzüglich Krankenversicherungsbeitrag von 5,10 %, verbleibt ein Nettoauszahlungsbetrag von EUR 107,04 monatlich (14 x im Jahr).

zum Seitenanfang springen

Besondere Bestimmungen


Der Anspruch auf Knappschaftssold ruht ab dem Tag des Anfalles einer Leistung aus dem Versicherungsfall der geminderten Arbeitsfähigkeit (Knappschaftspension, Knappschaftsvollpension) oder einer vorzeitigen Knappschaftsalterspension, für die Dauer des bescheidmäßig zuerkannten Anspruches auf eine solche Leistung.

Der Knappschaftssold fällt mit dem Anfall der Knappschaftsalterspension weg.

Der Anspruch auf Knappschaftsalterspension (= Regelpensionsalter) besteht bereits ab Vollendung des 60. Lebensjahres.